Beugen Sie vor


Stress ist ein Vitalstoff-Killer

Wer viel Stress hat, verbraucht nachweislich mehr Vitalstoffe! (Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe)
Eine ausreichende Versorgung mit Vitalstoffen – auch Mikronährstoffe genannt – ist für den reibungslosen Ablauf aller Stoffwechselprozesse in Gehirn und Körper unerlässlich. Schon eine leichte Unterversorgung beeinträchtigt die Leistungs- und Widerstandsfähigkeit, beschleunigt Alterungsprozesse und erhöht das Krankheits-Risiko. Vitamin B1-Mangel z. B. beeinträchtigt die Signalübertragung zwischen Nervenzellen und kann Gedächtnisstörungen hervorrufen. Vitamin B6-Mangel kann Angst- und Schlafstörungen auslösen. Vitamin B12-Mangel führt zu Hirn-Atrophie (Verlust von Hirnsubstanz). Vitamin C-Mangel schwächt das Immunsystem und beeinträchtigt die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Bei Vitamin D-Mangel wird die Erbsubstanz (DNA) geschädigt. Zinkmangel beeinträchtigt die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit. Eisenmangel führt zu chronischer Herzschwäche. Magnesiummangel kann Muskelkrämpfe und Migräne auslösen. Selenmangel erhöht das Krebsrisiko.
Obst und Gemüse enthalten neben vielen Vitaminen und Mineralien auch zahlreiche Pflanzen- und Ballaststoffe.
Alle Vitalstoffe stehen miteinander und mit anderen »Stoffen« in komplexen Wirkungs-Zusammenhängen. Vitamin C z. B. fördert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung. Beide Vitalstoffe sind zusammen mit Vitamin B6, Magnesium und Zink an der Herstellung des Glücks- und Erfolgshormons Serotonin beteiligt. Um seine vielfältigen Funktionen optimal erfüllen zu können, ist Vitamin C auf Magnesium angewiesen. Beide sind zusammen mit Vitamin B6, B12 und Eisen an der Dopamin-Produktion beteiligt. Dieser Botenstoff, wie Serotonin vom Volksmund als Glückshormon bezeichnet, wird u. a. bei Flow-Erlebnissen ausgeschüttet. Außerdem spielt Dopamin eine wichtige Rolle bei der Bewegungssteuerung. Dopamin-Mangel kann zur Parkinson’schen Schüttellähmung führen.

Die meisten Vitalstoffe sind essentiell: der Körper kann sie nicht selbst herstellen. Sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Insbesondere Stressgeplagte lassen aus Zeitmangel und Unwissenheit über die Folgen oftmals eine gesunde, also ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung vermissen.

Selbst wenn man der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und des Nationalen Krebsforschungs-Instituts der USA folgt und fünf Mal täglich Obst- und Gemüse isst, ist man nicht zwangsläufig auf der sicheren Seite. Durch
  • überdüngte und ausgelaugte Böden
  • industrielle Verarbeitung von Lebensmitteln
  • lange Transportwege und Lagerzeiten
  • falsche Lagertemperaturen
  • falsche Zubereitung in der heimischen Küche (z. B. Überhitzung) können über 50 % des Vitalstoffgehalts von Lebensmitteln verloren gehen.
Vitalstoffmangel ist eher die Regel als die Ausnahme.

Ortho-molekulare Medizin in der Dr. Alram-Klinik
Durch eine Vollblutanalyse, die auch intrazelluläre Mineralstoffgehalte einbezieht, können wir genau feststellen, welche Vitalstoffe Ihnen fehlen und welche Vitalisierungstherapie für Sie die richtige ist.
Richtig dosierte und kombinierte Vitalstofftherapien verbessern die individuelle Stress-/ Burnout-Resistenz, steigern Vitalität und Leistungsfähigkeit und sie bieten optimalen Schutz vor
  • chronischen Infektionen
  • Herz-Kreislauf-Krankheiten (z. B. Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes mellitus, Herz- und Hirninfarkt)
  • neurodegenerativen Erkrankungen (z. B. Alzheimer, Parkinson)
  • verschiedenen Krebsarten (z. B. Magen- und Prostatakrebs)
Der Terminus »ortho-molekular«, frei übersetzt »richtig versorgt mit Mikronährstoffen«, wurde 1968 von dem amerikanischen Biochemiker und zweifachen Nobelpreisträger Linus Pauling eingeführt. Ortho-molekulare Medizin ist eine effektive Ergänzung zu schulmedizinischen Behandlungen und dient nicht zuletzt der Krankheits-Vorbeugung. "Denn es ist viel besser, Krankheiten gar nicht entstehen zu lassen als sie zu bekämpfen", sagte schon der griechische Arzt Erasistratos im dritten Jahrhundert v. Chr.
Regelmäßige Vitalstoff-Checkups und -therapien sind hochrentable Investitionen in eine gesunde Zukunft.